Vezos, eine Reise nach Madagaskar

Synopsis | Information

Vor der Westküste im Süden Madagaskars, im Kanal von Mosambik, fischen die Vezos auf kleinen Auslegersegelbooten.

Die traditionelle Lebensweise dieser Nomaden des Meeres ist auch heute noch vom Geisterkult geprägt und wird von den tropischen Wirbelstürmen, von denen die Region häufig heimgesucht wird, und der Verkleinerung der Fischgründe bedroht.

Andere Vezos benutzen hölzerne Frachtsegelboote, wunderschöne Dhaus ohne Motor, um Benzin zu transportieren!

Im Herzen der großen Insel finden die Vezos die Balsaholzstämme, die sie aushöhlen, um ihre fragilen Pirogen herzustellen. Sie werden dann auf von Ochsen gezogenen Karren bis zum Fluss Manguky transportiert und dann zum Meer gestakt.

Videoauszüge

Französisch | Englisch